Geschichte

 

 

 

 

 

 

 

Geschichte der TFA

Die WJD Teamführungsakademie basiert in Ihrer Grundidee auf der JCI European Academy (EA) welche jährlich von JCI Göteborg in Schweden ausgerichtet wird.

Patrick Pohlmann, Mitinitiator der Teamführungsakademie war hier 2007 Teilnehmer. Beeindruckt von dem Trainingserlebnis, begann er Unterstützer zu suchen, mit denen ein ähnliches Format auch in Deutschland  aufgebaut werden könnte.

Das Format sollte ein hochkarätiges Training von Junioren für Junioren bieten und den Teilnehmern ein ähnliches Flow Erlebnis in einer deutschsprachigen Umgebung bereiten, wie es die EA auf internationaler Ebene bereits viele Jahre erfolgreich tat. Das Format sollte eine bundesweite Vernetzungs- und Startplattform für engagierte Mitglieder der Wirtschaftsjunioren sein, die ggf. später die prägenden Verantwortungsträger des Verbandes sein werden.

Auf der Bundeskonferenz 2010 in Karlsruhe sprach er daraufhin Klaus Killian – Grabert an, der sofort Feuer und Flamme für die Idee war.

Zurück in Mannheim – Ludwigshafen begeisterte die Idee gleichermaßen auch den professionellen Führungskräftetrainer Uli Balde der bereits damals Fördermitglied der Wirtschaftsjunioren Mannheim – Ludwigshafen war.

Der Zufall wollte es, dass Nicole Walz und Patrick Pohlmann kurz vorher bereits die spontan Idee hatten, für die Landeskonferenz Rheinlandpfalz, die aufgrund der in Rheinland – Pfalz stattfindenden Bundeskonferenz ausfallen sollte, eine Alternativveranstaltung in Mannheim – Ludwigshafen anzubieten.

Der Vorstand der WJ Mannheim – Ludwigshafen war von so viel Eigendynamik zwar überrascht, aber keinesfalls verunsichert und stimmte zu, die Idee nicht zuletzt auch finanziell zu unterstützen.

Die Teamführungsakademie war geboren.

Die erste TFA 2011

Die erste Teamführungsakademie fand nach rund einjähriger, intensiver Vorbereitung mit 21 Teilnehmern im schönen Örtchen Deidesheim in der Pfalz statt.

Neben Headtrainer Klaus Killian – Grabert sowie Uli und Patrick waren als Trainer noch die damalige WJD Training Direktorin Ellen Horstmann, Mareen Möller aus Mannheim-Ludwigshafen sowie Charlotte Winde von JCI The Netherlands aktiv.

Der Outdoortag wurden damals noch von mehr oder weniger kurzfristig engagierten Mitgliedern des Kreises Mannheim – Ludwigshafen bestritten, was dem Spaß aber keinen Abbruch tat. Im Gegenteil, bereits 2011 war der Outdoortag – damals bei schönstem Sonnenschein inmitten der besten Weinlagen Deutschlands – ein voller Erfolg.

Aber die TFA 2011 war noch mehr. Nicole Walz schaffte es, neben der Orga für die TFA, auch noch schnell eine kleine Landeskonferenz mit in das Programm zu integrieren und eine gemeinsame Abendveranstaltung im Weingut Dr. Kern zu organisieren.

Rückblickend ist heute klar, dass bereits die TFA 2011 das große Ziel der Initiatoren, nämlich die zukünftigen Verantwortungsträger der Wirtschaftsjunioren zu prägen, erreicht hat. Wie bisher jede nachfolgende TFA auch, brachte die TFA 2011 zahlreiche Junioren hervor, die später Verantwortung in ihren Kreisen, im Land und nicht zuletzt im Bund übernommen haben. Ein Teilnehmer der  ersten TFA wurde Bundesvorsitzender 2016 der Wirtschaftsjunioren Deutschland.

Die TFA 2012

Die TFA 2012 fand erneut im schönen Deidesheim statt. Unvergessen die Wildschweinbademäntel und Leberkäse Michael. Im Trainerteam engagierte sich erneut Klaus als Headtrainer. Neben Uli und Patrick waren Ellen und Mareen sowie neu René Elsässer und Reto Zurflüh aus der Schweiz aktiv. Die Orga übernahm erneut Nicki untersützt von Michaela Schaller im Outdoorbereich.

Der damalige Past-Bundesvorsitzende Tobias Schumacher war über die gesamte Akademie anwesend und übernahm einen wichtigen Teil des TFA Programms.

Zum ersten Mal gab es nun auch ein separates Outdoorteam. Unter der Leitung von Charlotte Winde bereiteten sich hier Christian Geiger, Markus Roth, Martina Stoppanski, Olaf Pietler Michaela Schaller und Ursula Häberli aus der Schweiz zwei Tage intensiv auf den Outdoortag vor.

Die TFA 2013

Nicht nur den Wildschweinbademänteln aus 2012 war es zu verdanken, dass die TFA 2013 in Edenkoben eine neue, wenn auch nur vorübergehende, Heimat finden durfte. Reto Zurflüh erfüllte die Rolle des Headtrainers mit Bravour. Es war nicht zu spüren, dass er diese releativ kurzfristig vom erkrankten Klaus übernehmen musste. Im Trainerteam waren neben Uli und Patrick nun neu Julia Flöricke, Wolfgang Dittrich und Isabella Herzig aktiv. Markus Roth unterstützte Patrick in der Orga.

Das erst- (und letz)malig ausprobierte neue Eröffnungskonzept im Business Dresscode veränderte das nachfolgende Training maßgeblich.

Chrlotte Winde führte erneut das Outdoorteam aus Christian Geiger, Barbara Lwowski, Host Wenske, Philip Bürck, Hauke Gosau und Patrick Imgrund an. Die neue Outdoorlokation erwies sich aufgrund des bergig, waldigen Geländes als deutlich schwerer als das bisher gewohnte.

Die TFA 2014

Vor allem die eingeschränkten Möglichkeiten im Outdoorbereich ließen die TFA nach 2014 erneut umziehen. Das Hotel Haus am Weinberg in St. Martin wurde die neue Heimat der TFA. Der Kreis Mannheim – Ludwigshafen war wie gewohnt Ausrichter der TFA und unterstützte diese weiterhin finanziell. Aufgrund von personellen Engpässen übernahm Patrick sowohl die Rolle des Headtrainers als auch die der Orga.

Im späteren Verlauf der Vorbereitungen stießen Nicole Schmidt und  Matthias Abt hinzu, die im Rahmen des TFA Wochenendes eine große Hilfe waren.

Im von Patrick angeführten Indoor Trainerteam waren wie gewohnt Klaus und Uli aktiv. René Elsässer war zum zweiten Mal dabei und neu dazu stießen Katja Mayer, Gordon Geisler und Christina Dier.

Großer Dank gilt auch Sion Wellkamp der eine der schwierigsten Aufgaben im Rahmen der TFA von Patrick übernahm und diese erfolgreich meisterte.

„Silberrücken“ Uli Balde wurde im Rahmen der TFA vom Bundesvorsitzenden Christian Wewezow  die mehr als verdiente Goldene Juniorennadel verliehen.

Das Outdoorteam unter der Leitung von Christian Geiger hatte eine völlig neue Outdoorlokation zu entwickeln und zu bespielen. Christan und sein Team aus  Philipp Bürck, Beate Brück, Fabian Wörner, Jörg Halbich, Björn Fuchs, Ulrike Reinhard und Axel Ganter leisteten hervorragende Arbeit und legten einen festen Grundstein für die folgenden Akademien an diesem Standort.

Sicherlich Höhepunkt des Outdoortages war die Verleihung der Senatorenehre an den Mitinitiator der TFA Klaus Killian – Grabert in den Tiefen des Pfälzer Waldes.

Die TFA 2015

Die Lokation von 2014 hatte sich bewehrt. Die TFA war erneut zu Gast in St. Martin. Unter Leitung von Matthias Abt hatte sich ein Orgateam aus Barbara Wittich, Christian Baist und Nicole Schmidt gebildet welches die TFA in Sachen Orga in ganz neue Dimensionen hob. Die Teilnehmerzahl der TFA betrug deutlich über 40 Teilnehmer. Die Teilnehmer kamen aus dem gesamten Bundesgebiet und aus nahezu allen WJ Landesverbänden.

Die Akademie wurde vom Incoming Bundesvorsitzenden Horst Wenske eröffnet, der aktuelle Bundsvorsitzende Daniel Senf reiste am Samstag extra für die TFA aus Leipzig an. Ebenfalls am Samstag traf sich der Landesvorstand Rheinland Pfalz zur Landeskreissprechersitzung auf der TFA.

Dank des neuen Orgateams konnte sich das Trainerteam unter Leitung von Patrick erstmalig ausschließlich auf die Trainingsinhalte konzentrieren. Alle Trainingsmodule der TFA wurden im Laufe der Vorbereitungen umfangreich beschrieben und dokumentiert, so dass sie den durch den WJD Designer vorgegebenen Kriterien ensprachen. Das Ziel, die Trainingsinhalte der TFA so zu beschreiben, dass Dritte diese nach einer entsprechenden Vorbereitung selbst halten konnten, war endlich erreicht.

Neben Klaus und Uli waren erneut Katja und Gordon als Trainer aktiv. Wieder dabei war auch Wolfgang und neu Philip Bürck als Listening Trainer. René Elsässer fungierte als Bindglied zwischen Outdoor- und Indoorteam.

Julia Gustavus beerbte Sion im Bereich „Sonderaufgabe“ und lieferte eine beeindruckend Leistung ab.

Das Outdoorteam unter der Leitung von Björn Fuchs lief mit Cathy Haenle, Jan Niederkrome, Fabian Wörner, Schau Chung Shin, Stefan Person und Arnd Becker zu neuen schauspielerischen Höchstformen auf.

2016 – Die TFA wird Bundesakademie

Mit der Ratifizierung der WJD Training Policy durch den WJD Bundesvorstand wurde die Teamführungsakademie im Januar 2016 Bundesakademie. Die TFA ist somit die Führungsakademie der Wirtschaftsjunioren Deutschland und zentrale Komponente der WJD Seminare zur Mitgliederentwicklung.

Die Wirtschaftsjunioren Mannheim – Ludwigshafen als Initiator der TFA sind weiterhin stolzer Ausrichter und finanzieller Förderer des Formats.

Zum ersten Mal wurde mit drei Teams aus Senior- und Juniortrainer gearbeitet. Unter der bewehrten Leitung von Patrick als Headtrainer waren erneut Uli, Klaus und Gordon als Seniortrainer aktiv. Als Juniortrainer überzeugten Cathy Hänke, Julia Gustavus und Philip Bürck sowie Stefan Person als erweiterter Listening Trainer.

Im Bereich „Sonderaufgaben“ überzeugte Christian Tengel auf ganzer Linie.

Das Outdoorteam unter der erneuten Leitung von Björn Fuchs zeigte, dass man das Beste auch noch steigern kann und wertete den ohnehin schon jedes Jahr bestens bewerteten Tag nochmals deutlich auf.

Das Outdoorteam bestand neben Björn aus Schau Chung Shin, Ole Möhlenkamp, Christine Simon, Yves Stephan, Daniel Szkutnik, Nicole Weiler und Ilona Masche.